< Körbe für den guten Zweck
Donnerstag 24. Mai 2018 20:48 Alter: 149 Tage
Kategorie: Basket- und Streetball
Von: Thomas Pöferlein

Heuchlinger landen bei der Bayerischen auf Platz 3 und 5

Laufer Teams haben sich bei der Bayerischen FORTHREE Meisterschaft mit Top Teams aus ganz Bayern gemessen. Die Heuchlinger holen einen starken Platz Drei und Fünf.


Lauf - Am Sonntag spielten viele starke Streetballteams aus ganz Bayern um die Bayerische FORTHREE Meisterschaft. "SemiPro" und "Majestics" waren die klaren Favoriten, die unter anderem Bundesligaspieler in ihren Reihen hatten und zu den besten Teams Bayerns gehören. Aber auch der TV Lauf wollte um die Meisterschaft mitspielen und trat mit Spielern der Bayernligamannschaft an. Der SK Heuchling trat mit zwei Teams an.

Die Heuchlinger fingen stark an und konnten ihr erstes Gruppenspiel mit 15 zu 3 gewinnen. Im zweiten Spiel verschliefen sie allerdings den Anfang und gingen so 9 zu 1 in Rückstand. Trotzdem konnten sie das Spiel gegen das Team aus Leipzig noch drehen und gewannen mit 15 zu 10. In den ersten zwei Spielen sorgten besonders die Center Thomas Pöferlein und Ludwig Koch für die Punkte. Im dritten Spiel drehte Tobias Tattermusch auf und konnte mit 5 Dreiern den Gruppensieg gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen "BurpeeBoys" sichern.

Im letzten Gruppenspiel der Gruppe B ging es für den bisher sieglosen SKH 2 gegen den TV Lauf. Diese konnte durch das stark aufspielende Duo Oguzhan Dikayak und Daniel Pabst das Spiel eng gestalten. Am Ende gewann SK Heuchling 2 überraschend, aber verdient gegen den TV Lauf. Das Spiel um Platz 5 konnten sie ebenfalls gewinnen.

Im Halbfinale traf die Erste der Heuchlinger auf "SemiPro", die aus Regionalligaspieler bestanden. Am Anfang konnte man noch gut mithalten, jedoch machte es sich bemerkbar, dass die Heuchlinger ohne Auswechselspieler antraten und somit jedes Spiel durchspielen mussten. Am Ende gewann "SemiPro" verdient mit 15 zu 7 und konnte somit ins Finale einziehen.

Im Spiel um Platz drei trafen die Heuchlinger wieder auf die "BurpeeBoys", ein Team aus verschiedenen mittelfränkischen Vereinen. Hier hatte wie schon zuvor der Heuchlinger Tobias Tattermusch ein gutes Händchen und machte mit seinen Dreiern dem Gegner das Leben schwer. Der SK Heuchling brachte das Spiel souverän zu Ende und konnte durch den spielentscheidenden Punkt durch Thomas Pöferlein das kleine Finale deutlich 15 zu 4 gewinnen. Damit sicherten sich die Heuchlinger nicht nur den Platz 3, sondern auch die angestrebte Stadtmeisterschaft. Abteilungsleiter Thomas Pöferlein ist mit dem Abschneiden der beiden Heuchlinger Mannschaften hochzufrieden.


Die hier angezeigten News/Spielberichte geben die Meinung

des Verfassers wieder, nicht die des Anbieters.