< Heuchlinger Damen sichern sich vorzeitig die Meisterschaft in der Freizeitliga Mittelfranken:
Freitag 31. Mai 2019 15:35 Alter: 82 Tage
Kategorie: Tischtennis
Von: Matthias Huth

Himmelfahrtswanderung TT


Die Wanderung der Tischtennisabteilung an Christi Himmelfahrt führte dieses Jahr bei strahlendem Sonnenschein am Happurger Stausee entlang. Ausgangspunkte der Wanderung waren entweder der S-Bahn-Haltepunkt Happurg, der Parkplatz an der kath. Kirche oder, fast am Ziel, der Wanderparkplatz in Förrenbach. Je nach eigener körperlicher Verfassung konnte so jeder nach seinen Möglichkeiten mitwandern. Die Beteiligung war allerdings auch nicht anders als die Jahre zuvor: es wanderten vier Leute den ganzen Weg, drei kamen unterwegs dazu und weitere vier trafen wir dann beim Mittagessen. Dieses nahmen wir in Förrenbach beim Sandrock im gemütlichen Hinterhof ein. Nach erfolgter Stärkung und ein paar Runden Mini-Boule setzten wir die Wanderung fort und kamen auf der anderen Seite des Sees zu den Seeterrassen, die wir gleich für eine Unterbrechung nutzten. Da an diesem Tag die Sonne fast ununterbrochen schien, war es auf allen Wanderwegen und dort am See sehr gut besucht. Wir blieben also nicht lang auf den einzig freien Plätzen in der prallen Sonne sitzen, sondern wanderten weiter nach Happurg. Dort kehrten wir noch in der neuen Glücksmühle ein, deren Biergarten erst seit 1. Mai wieder geöffnet hat. Leider haben sie sich bei der Besucherzahl verschätzt, sodass die meisten Gerichte auf der Karte bereits um 17 Uhr ausverkauft waren. Daher begnügten wir uns mit den flüssigen Angeboten des Hauses. Die Heimreise traten dann einige im Auto und manche auch wieder mit der Bahn an, sodass damit ein sehr schöner Vatertag zu Ende ging.


Die hier angezeigten News/Spielberichte geben die Meinung

des Verfassers wieder, nicht die des Anbieters.